Kopula das Woartartensymbol

Kopula - Verbindungsverb

KopulaDas Verbindungsverb ist eine Wortart, ohne die der Satzbau oder die deutsche Sprache durchaus auskommen würde. Trotzdem ist es sehr häufig in Gebrauch. Ein Kopula ist zum Beispiel ein zusätzliches Wort wie „ist“ oder „wird“. Hier werden Sätze die eigentlich ein Verb bräuchten durch das Verbindungsverb vervollständigt. Das schöne Haus – wird zu einem kompletten Satz, wenn man schreibt – das Haus ist schön. Während ersteres kein vollständiger Satz ist, wurde durch das Verbindungsverb „ist“ die ganze Zusammenstellung zu einem vollständigen Satz. Verbindungsverbe leiten sich aus Grundverben ab.

Weitere Beispiele für ein Verbindungsverb wären „sind“ „werden“ usw. Hier ist die Anforderung an einen Montessori Schüler schon sehr groß. Denn gerade die Bedeutung der Kopula erkennen zu können, ist nicht immer einfach. Durch den Schwierigkeitsgrad ist das Verbindungsverb aber auch das Verb, das als letztes in der Montessori Pädagogik in Angriff genommen wird. Dieses Wortartensymbol bereitet den meisten Schülern das eine oder andere Problem. Durch die Wortartensymbolik des weißen Dreiecks wird aber auch das Kopula veranschaulichend dargestellt.